05. JULI 2019 Künstliche Intelligenz made in Passau: Firmenbesuch der Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur

Passau, 05. Juli 2019Hat eine in Passau entwickeltes Datenprodukt das Potenzial, sowohl den europäischen Markt zu erobern als auch Mobilitätsprojekte zu beflügeln? Dieser Frage ging der aus Passau stammende Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer am Freitag nach und besuchte die Geschäftsführer der ONE LOGIC GmbH, Andreas Böhm und Stefan Roskos, in der Firmenzentrale.

Im Mittelpunkt des Gesprächs mit dem mittelständischen Unternehmen stand der Data Product Builder ONE DATA. Ferner wurden dem Bundesminister ONE LOGIC Projekte mit Mobilitätsbezug im Showroom der Passauer Firmenzentrale vorgestellt. Dabei wurde erörtert, wie Künstliche Intelligenz die Verkehrswende voranbringen kann:

  • Wie kann man anhand von geologischen Daten, Materialbeschaffenheit und Wetter mathematisch ableiten, an welchen Bahngleisen welche Wartungsarbeiten wann nötig sein werden
  • Wie berechnet man die optimalen Positionen für Leihräder, E-Scooter oder Ladestationen
  • Wie kann man Verkaufsprognosen für Konsumgüter nutzen, um Logistikketten zu optimieren, CO2 einzusparen und Staus zu reduzieren
  • Wie kann KI genutzt werden, um Kundenbedürfnisse vorherzusagen und neue Autobestellungen optimal zu erfassen

Bundesminister Scheuer zeigte sich beeindruckt: „Es ist toll, wenn Innovationen aus Bayern einen wichtigen Beitrag für den Erfolg der neuen Mobilität leisten können. Der Begriff Verkehrswende greift dabei zu kurz – wir erleben gerade eine Mobilitätsrevolution, die sehr schnell vonstattengeht, und die ohne Künstliche Intelligenz nicht umsetzbar wäre – egal ob zu Wasser, Land oder Luft. ONE LOGIC leistet daher einen sehr wichtigen Beitrag für die deutschen Autohersteller, Infrastrukturfirmen und Logistikanbieter.“

Andreas Böhm, Gründer und Geschäftsführer von ONE LOGIC, freut sich über den Besuch aus Berlin: „Wir fühlen uns geehrt, dem Bundesminister weitere Ansätze für den produktiven Einsatz von Künstlicher Intelligenz zur Umsetzung neuer Mobilitätskonzepte vorstellen zu können. Mit über 800.000 Beschäftigten in der deutschen Automobilindustrie ist es für den Wirtschaftsstandort Deutschland essenziell, dass die Verkehrswende gelingt. Dazu wollen wir unseren Teil beitragen und Effizienzsteigerungen und neue Geschäftsmodelle durch den Einsatz von Daten möglich machen.”

Nach der Präsentation hatten Journalisten und Mitarbeiter die Möglichkeit, den ONE LOGIC AI-gestützten Tischkicker mit dem Bundesminister zu spielen. Dabei stellte sich heraus, dass der Bundesminister ein wahrer Meister am Kicker-Tisch ist, dessen neuen Highscore es nun intern zu schlagen gilt.

Pressemeldung hier herunterladen

Über ONE LOGIC

ONE LOGIC ist ein 2013 gegründetes, führendes Unternehmen für den Einsatz von Artificial Intelligence (AI). Es befähigt seine Kunden, Daten schnell und nachhaltig zu monetarisieren und Geschäftsmodelle zu digitalisieren. Als agiler Anbieter von AI-basierten Datenprodukten nutzt ONE LOGIC die neuesten Technologien und Algorithmen aus den Bereichen Machine Learning, Deep Learning und AI.

Der ONE LOGIC Newsletter!