Mehr Handelserfolg mit passgenauen Datenprodukten

Die Einsatzmöglichkeiten von Datenprodukten im Handel reichen vom Marketing über die Logistik bis zum „Point of Sale“. Anschließend können Unternehmen beispielsweise das Kaufverhalten der Kunden oder Marktveränderungen präzise per AI vorhersagen.

Die umfassende Datenanalyse wird zur Grundbedingung für den Erfolg von Handelsunternehmen, so das Urteil vieler Experten. Eindrucksvoll ist in diesem Zusammenhang eine Studie von Capgemini. Sie betont, dass datengetriebene Handelsunternehmen eine 30 Prozent höhere Gewinnmarge aufweisen als die Konkurrenz, ihre Produkte schneller an die Marktbedürfnisse anpassen und zielgerichteter an Innovationen arbeiten. Aber wie bekommt man einen vollständigen (Daten-)Überblick zu Kunden, Märkten und den unternehmerischen Prozessen? Eine grundsätzliche Antwort lautet: Die Qualität der Daten ist entscheidend.

Ship

1. Den Markt prognostizieren

Datenprodukte revolutionieren die Marktanalysen des Handels. Das wirtschaftliche Potenzial dahinter ist enorm, weil große Retailer ohnehin über riesige Datenmengen verfügen – beispielsweise zu Absatz, Bestand und Pricing der Produkte, Transaktionen in den Filialen und externen Informationen. In der Folge lassen sich etwa ein Dynamic Pricing entlang des Nachfrageverhaltens etablieren oder die Absatzmengen auf Basis bestimmter Einflussgrößen prognostizieren. Welche Rolle spielen dabei etwa das Wetter, Preisänderungen, Marketingkampagnen und vieles mehr? Die Antworten auf Datenbasis helfen dabei, den Bestand zu optimieren, Transportkosten zu reduzieren, das Personal effizienter einzusetzen und Verschwendung bei der Produktion zu reduzieren. Kostenintensive „Out-of-Stock-Situationen“ gehören also beispielsweise der Vergangenheit an.


2. Den Kunden verstehen

Bereits heute sammeln große Handelsunternehmen die Daten aus mehr als einer Million Transaktionen – pro Stunde! Und das ist erst der Anfang: Das IoT sorgt zunehmend für eine umfassende Vernetzung des stationären Handels. In der Folge lassen sich mit Beacons (Funksensoren) die Bewegungen in der Filiale bestimmen. So entstehen noch mehr Daten zu den Gewohnheiten und Interessen des Kunden. Mithilfe von Datenprodukten ist es nun möglich, übergreifende Handlungsmuster zu erkennen und das Kundenverhalten zu prognostizieren. Folglich können Handelsunternehmen sich zum Beispiel auf Bereiche mit hoher Nachfrage konzentrieren, einzelne Kunden personalisiert ansprechen, Produkte und Pricing anpassen, Trends erkennen und vieles mehr.


Shopping center

Unsere Datenprodukte im Einsatz für den Handel

Den Umsatz steigern und Kosten reduzieren – unsere Datenprodukte wirken sich auf die gesamte Wertschöpfungskette im Handel aus. Wie beraten Sie umfassend zu den Möglichkeiten.

ONE DATA Cartography

Wer seine Daten aus Verkauf, Logistik, Lagerprozessen und Produktion effizient nutzen will, benötigt eine perfekte Ausgangslage – das ist das Ziel von ONE DATA Cartography. Mit unserer Enabling-Technologie werden alle Daten per Landkarte nicht nur übersichtlich dargestellt, sondern auch automatisch bereinigt und per AI verknüpft. Das ist die ideale Basis für die Implementierung von Datenprodukten.

Mehr erfahren
Data Cart Overview

ONE DATA Supply Chain

Just-in-Time-Lieferprozesse sind für den Handel selbstverständlich. Allerdings werden die globalen Lieferkette immer instabiler – beispielsweise durch geopolitische Krisen, die zu gestörten Container-Häfen oder eingeschränkten Lufträumen führen. Hier sorgt ONE DATA Supply Chain für Tempo und Transparenz: Das System warnt sehr früh vor Störungen in der Lieferkette und macht wertvolle Alternativvorschläge, wie sich leere Regale verhindern lassen.

Mehr erfahren

ONE DATA Demand Sensing

Was will der Kunde und wie reagiert der Markt? Die zentralen Fragen des Handels lassen sich mit ONE DATA Demand Sensing hochpräzise beantworten. Unternehmen kennen somit die zukünftige Nachfrage, können ihren Bestand dementsprechend verwalten sowie die Produktion und die Preise zielgenau anpassen.

Mehr erfahren
Demand Sensing Overview

ONE DATA Audit

Interne Audits sind für Handelsunternehmen unverzichtbar, um beispielsweise die Risiken in den Prozessen einer Lieferkette zu identifizieren oder die Lagerleistung zu überprüfen. Mit ONE DATA Audit können Sie Audit-Prozesse optimieren, unbekannte Anomalien erkennen und dadurch Risiken für Ihr Unternehmen minimieren.

Mehr erfahren
Audit Overview

Laden Sie die Brochüre kostenlos herunter: “ONE DATA Cartography – Der optimale Einstieg in den datengestützten Handel”

Große Handelsunternehmen arbeiten mit einer riesigen Menge Produktdaten und Daten von Handelspartnern. Mit ONE DATA Cartography können Sie das volle Potenzial aus diesen Daten schöpfen und so unter anderem höhere Gewinnmargen erzielen und Produkte schnell an Marktbedürfnisse anpassen. Erfahren Sie, wie ONE DATA Cartography in der Retail-Branche helfen kann:

  • Sämtliche Daten aller Handelspartner an einem Ort konsolidieren und Quality-Reports durchführen
  • Transparenz durch automatische Inventarisierung aller Datenbestände für den Datenkatalog
  • Große Datenmengen sicher in die Cloud übertragen
  • Automatisiert sensible Daten identifizieren und GDPR-Konformität sicherstellen
Jetzt herunterladen

Helen Jelovcic

Sie möchten mehr über unsere Arbeit für Handelsunternehmen erfahren?

Ihre Ansprechpartnerin:
Helen Jelovcic | Senior Key Account Manager

Kontaktieren Sie uns

Der ONE LOGIC Newsletter!